Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Webseite erhalten. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen

Medien

Videomaterial

Dschungelsachsen

Für diese Seite wird min. Flash 8.0 benötigt (hier herunterladen).

Hilfe für Boliviens Ureinwohner
Ein Film von Ulrich Mayer und André Seifert
TV-Tipp bei MDR SPUTNIK anhören »
TV-Tipp bei MDR INFO anhören »

Mehrere Wochen lang sind die beiden Chemnitzer Ilka Sohr und Torsten Roder vom Verein "Regenzeit e.V." unterwegs, um zusammen mit einem Ärzte-Team den Menschen zu helfen, die ansonsten keine Chance auf medizinische Versorgung haben. Die beiden Sachsen finden sich in einer völlig anderen Welt wieder.

Zwei Enthusiasten kämpfen im Urwald
Die MDR-Reportage begleitet die beiden auf ihrer gefahrvollen Reise. Der Verein für den sie unterwegs sind, ist dabei nur ein Beispiel für die vielen kleinen Hilfsprojekte aus Mitteldeutschland, mit denen Menschen in fernen Ländern geholfen wird und für die in der Weihnachtszeit viele Menschen spenden. Doch ohne Enthusiasten wie Torsten Roder und Ilka Sohr, die mitsamt ihrer Ausrüstung tagelang in einem kleinen Holzboot gegen die reißende Kraft des Rio Quiquibey kämpfen müssen, würde die Hilfe nicht ankommen.

Quelle: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

« zurück zur Übersicht