Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen

Projekte in Südamerika

Wildtierstation

Stationsmitarbeiter
Stationsmitarbeiter

Estacion Biologica Jaguarete

…ist eine Station zum Wiederauswildern von in Gefangenschaft geratenen Wildtieren inmitten eines privaten Schutzwaldes – Primärurwald(!).

Seit 2007 entstand im Zentrum des 50 Hektar großen Kernstückes des Refugios eine komplette Infrastruktur u.a. mit Quarantänegehegen, Gehegen für diverse Tierarten, Unterkünften für Arbeiter, Volontäre, Biologen und Besucher, einer kleinen Klink, Urwaldlehrpfaden. Versorgt wir die Station durch eigene Brunnen und Solarpanelen. Bei den Tieren handelt es sich meist um Tierbabys, deren Muttertiere bei der Jagd erlegt wurden oder verletzte Tiere. Wir übernehmen Sie von den Dörflern oder Behörden. Auf keinen Fall werden Tiere von uns gekauft!

Unser Schutzwald umfasst laut Experten eine ungewöhnlich hohe Dichte an hunderte Jahre alten Baumriesen, z. B. Cachichiras mit ihren riesigen Brettwurzeln. Nirgendwo im weiten Umkreis findet man überhaupt noch Primärurwald. Ein Großteil sämtlicher Bäume ist für ein Samengewinnungsprojekt für diverse Wiederaufforstungskampagnen erfasst worden. Der intakte Primärurwald und seine Artenvielfalt wird außerdem zu Ausbildungszwecken genutzt.

Zur Versorgung der Stationsbewohner und Mitarbeiter und als Vorbild für umliegende Bauern werden drei Hektar des Geländes zum ökologischen Anbau verschiedenster Nutzpflanzen bearbeitet.

Um das Projekt Wildtierstation in kleinen Teilen refinanzieren zu können, können Gäste die Station mit einem Besuch unterstützen.

Mehr unter: www.refugio-jaguarete-rurre.com